Solidarität ging - erfolgreich trotz Corona!

06.05.21, 14:49
  • Aktuelles
Doris Radeck
Solilauf (c) D.Radeck

Erfolgreiche Aktion „Solidarität geht! Anders!“

Kolpingsfamilie dankt allen „Läufern“ und Spendern!

 

Mit Herz und Füßen unterwegs für das Misereorprojekt in Bolivien: 
„Nachhaltiges Wirtschaften im Einklang mit Natur und Mensch!“

„Es geht! - Anders!“ ….und es „ging“ sehr erfolgreich! Die Kolpingsfamilie Spich organisierte diese inzwischen traditionelle Misereor-Solidaritätsaktion, an der sich in den letzten Wochen 74 Paar große und kleine Füße unter den Bedingungen der Corona-Vorschriften beteiligt haben. 

Der 10. Jubiläums-Solidaritätslauf in Troisdorf sollte etwas ganz Besonderes werden! So war der Plan, und es wurde eine ganz besondere Aktion…, nur eben etwas anders. Auf einen „Solidaritäts-Lauftag“ mit vorgegebener Strecke, anschließendem gemeinsamen Mittagessen und netten Gesprächen bei Kaffee und Kuchen im Gemeindehaus musste in diesem Pandemiejahr leider verzichtet werden. 

Verteilt über 3 Wochen konnten sich die Teilnehmer eine beliebige Strecke erwandern und 4 Motive fotografieren:

-        die Schuhe aller Mitwanderer – denn Solidarität GEHT!

-        einen Baum – denn im Misereor-Projekt geht es um den REGENWALD!

-        eine Bank – denn eine PAUSE brauchen alle zwischendurch!

-        etwas Orangenes – denn wir sind KOLPING!

Aus den eingesendeten kreativen Bildern sind nette Collagen entstanden, die auf unserer Homepage zu sehen sind: https://vor-ort.kolping.de/kolpingsfamilie-spich

Am Schluss erhielten alle Läufer eine besondere Teilnehmer-Urkunde nebst „Solilaufbändchen“ für die vielen Schritte oder Schrittchen. Als „Trostpflaster“ für das entgangene gemeinsame Mittagessen wurde das „Geheimrezept der Solidaritätslaufsuppe“ des „Kolping-Männer-Kochclubs“ zum Selberkochen verraten!

Die digitale Spendenbox klingelte erfreulich oft für das von der Kolpingsfamilie Spich unterstützte Misereorprojekt 

„Bolivien - Für den Erhalt des Regenwalds“! 

Durch zahlreiche großzügige Spenden der Solilaufteilnehmer, anderer Sponsoren und zuletzt aus der Kasse der Kolpingsfamilie Spich kamen 3500,00 € zusammen. Das zweitbeste Ergebnis in 10 Jahren! Vielen Dank an alle Spender!

Es hat allen Teilnehmern viel Freude bereitet, sich für ein sinnvolles Projekt auf den Weg zu machen! Es geht eben vieles, auch in schwierigen Zeiten!