Jugendmesse am Palmsonntag

Die Vorbereitung der Jugendmesse zu Palmsonntag stand vor allem für unsere Firmlinge unter einem musikalischen Aspekt.
Auf Einladung von Marcus Dahm war Thomas Quast zum Sonntagsfirmtreff nach Troisdorf gekommen. ThomasQuastPalmsonntagJugendmesse-20110417-145946 Während er hauptberuflich als Richter am Kölner Landgericht tätig ist, widmet er sich in seiner Freizeit voll und ganz den „Neuen Geistlichen Liedern“. Wohlbekannte Lieder wie, „Keinen Tag soll es geben“ stammen aus seiner Feder.

Die Firmlinge, der Jugendchor Akkord und Chor&Band Koinonia kamen so in den Genuss eines gut zweistündigen Workshops, in dem Thomas Quast auch immer wieder Geschichten aus seinem Berufs- und Musikerleben und Interessantes zum Entstehen seiner Lieder einfließen ließ.
Zum Abschluss des Sonntagstreffs gestalteten Thomas Quast und der Jugenchor Akkord und Chor&Band Koinonia, sowie Marcus Dahm, die Jugendmesse in St. Hippolytus musikalisch. Thomas Quast mit Jugendchor Akkord und Chor&Band Koinonia

Weitere Besonderheit der Palmsonntagsmesse, war die von mehreren Firmlingen, einer Katechetin und Pfr. Markus Höyng vorgetragene Passionsgeschichte, die mit Lichtprojektionen auf dem Firmsegel untermalt wurde. Passionsgeschichte

Zum Schluss ging ein Dank an Thomas Quast, Marcus Dahm und dem Jugendchor Akkord und Chor&Band Koinonia, an die Lektoren aus dem Kreis der Firmlinge, an das Lichtteam und an die Messdiener, die diesmal aus 3 Gemeinden kamen.