Firmung

Danke für dein Interesse am Sakrament der Firmung!

Die nächste Firmung ist geplant am 11. Juni 2022. Hier gibt es Informationen zur Anmeldung und Vorbereitungszeit:

Sakramente sind besondere Momente unseres Lebens mit Gott, viele Menschen nennen sie „Zeichen der Liebe Gottes“. In ihnen wird Gottes Nähe, die uns immer geschenkt ist, besonders deutlich. Dazu gehören unter anderen die Taufe und die Kommunion, aber auch das Sakrament der Versöhnung (Beichte). Wenn ihr 15 bzw. 16 Jahre seid, erhaltet ihr eine besondere Einladung zur Vorbereitung auf das Sakrament der Firmung, aber auch ältere Firmbewerberinnen und -bewerber sind herzlich willkommen, mit dabei zu sein. Bei nicht wesentlich jüngeren Geschwisterkindern ist dies im Ausnahmefall ebenso möglich. In der Feier der Firmung bekräftigt ihr noch einmal das „Ja“ zu eurer Taufe und zum Glauben, das Eltern und Paten einmal für euch gesprochen haben. In Gemeinschaft mit anderen Jugendlichen aus Troisdorf bereitet ihr euch einige Monate, zusammen mit euren Begleiterinnen und Begleitern, den Firmkatechtinnen und –katecheten, auf die Feier der Firmung vor. Die Jugendlichen aus dem Bereich der Pfarrei St. Johannes (Sieglar, Kriegsdorf, Eschmar und Friedrich-Wilhelms-Hütte) erhalten ebenfalls eine separate Einladung, die Vorbereitung verläuft in der Regel parallel und normalerweise gibt es am Tag der Firmung jeweils eine Feier in St. Hippolytus und St. Johannes, in denen den Firmjugendlichen das Sakrament gespendet wird.

Die Corona-Pandemie stellt uns vor besondere Herausforderungen, da diese Vorbereitung ja von der persönlichen Begegnung lebt. Wir haben uns im Katechetenkreis jedoch Gedanken gemacht, wie eine der Situation angemessene Vorbereitung trotzdem möglich ist.

Weitere Informationen bekommt ihr in unserem Trailer.

Für das Pastoralteam ist Pastoralreferent Joachim Bourauel euer Ansprechpartner. 

Gern könnt ihr euch persönlich an ihn wenden:
Joachim Bourauel:        Tel. : 02241 9320151                oder j.bourauel@trokirche.de

Wir freuen uns auf euch!

Einladung zur Firmvorbereitung

Infos zur Firmung 2022

Firmung von Jugendlichen
Alle Jugendlichen des Geburtsjahrganges 2005 haben im Oktober 2021 eine Einladung zur Firmvorbereitung erhalten. Wer älter und noch nicht gefirmt ist, aber 2022 dabei sein möchte, kann sich bei Klaus Ersfeld melden oder direkt den Anmeldebogen ausfüllen.

Die Vorbereitungszeit beginnt mit den ersten Treffen am 23.und 30.  Januar 2022. Danach folgen monatliche Treffen, immer Sonntags um 18 Uhr. Die Feier der Firmung ist geplant am Samstag, den 11. Juni 2022 um 11 Uhr.

Firmung von Erwachsenen

Für jeden ungefirmten Erwachsene bieten wir eine individuelle Firmvorbereitung an. Bitte dazu mit Diakon Ersfeld Kontakt aufnehmen.

Kontakt
Diakon Klaus Ersfeld
Klaus.ersfeld@erzbistum-koeln.de
Büro: 02241 97 444 20
Mobil/WhatsApp: 01573 622 91 61

Ein paar Worte zur Firmung

Selber entscheiden wo es langgeht …
… ist manchmal gar nicht so einfach. Viele Dinge sind eben kompliziert. So ist es auch mit Religion und Glaube. Als Kind noch zu allem „Ja“ gesagt, so kommen inzwischen Zweifel auf. Fragen bleiben unbeantwortet.
 
Was hilft mir, wirklich gute Entscheidungen treffen zu können?
 
Prägende Lebenserfahrungen macht manch einer nicht erst zum dem Beginn der Ausbildung, des Studiums. Sondern auch schon beispielsweise mit dem Tod eines lieben Menschen, mit Erfolg oder  Scheitern in der Schule oder einer unbeantworteten Liebe.
 
Was hilft mir, Krisen zu meistern und mich am Leben erfreuen zu können?
 
Klar, für die meisten gibt es Freundinnen und Freunde, die mit einem durch dick und dünn gehen; mit denen man über vieles reden kann. Ein Glück, wenn man so eine oder so einen an seiner Seite hat.

Viele meinen, dass es dazu noch eine unsichtbare Macht oder Kraft gibt. Christen glauben, das ist Gott. Doch der ist irgendwie weit weg und nicht sichtbar. 
Und mit Jesus, dem Sohn von Gott, ist das auch so eine Sache. Seine Zeit war vor 2.000 Jahren. Das, was noch von ihm da ist, ist, sind die Erzählungen über ihn.
 
Und dann gibt es noch diesen Heiligen Geist: Die Kraft und Energie Gottes, die um uns herumwabert und uns zum Guten hinbewegen will. Diese Kraft hat nur ein Ziel: Dass wir alle glücklich und zufrieden leben.  Dazu versucht er uns immer wieder zu bewegen. Das schafft er mal mit, mal ohne Erfolg. Aber das macht ihn nicht mutlos. Er 'bleibt an uns dran'.

Firmung - Das Unsichtbare sichtbar machen

Wie kann man Liebe sichtbar machen? Durch einen Kuss, eine Umarmung oder auch durch einen Ring. In der Firmung und der Vorbereitung wird die Verbundenheit mit Gott, Jesus und dem Geist sichtbar. Wie das geht? Indem der Christ ein Bekenntnis ablegt mit der aktiven Teilnahme an der Vorbereitung und der Bereitschaft das Sakrament der Firmung zu empfangen.
 
Mit dem Empfang des Sakramentes und die Salbung auf der Stirn antwortet Gott auf deine unsichtbare Verbundenheit mit ihm. Die Kraft seines Geistes stärkt dich und besiegelt die Treue zwischen Gott und dir.

Dein Auftrag

Als Gefirmte gehen wir raus auf das Spielfeld des Lebens. Und das als Ja-Christen und nicht als Nein-Sager. Als gefirmte/gefirmter Christin/Christ stehe ich im Auftrag Jesu. Dieses Menschen, der ein gutes, glückliches und freies Leben will für uns. Und da gibt es viel zu tun für uns. Liebe, wo nicht geliebt wird. Helfen, wo Hilfe machbar ist. Schützen wo unsere Umwelt in Gefahr ist. Trösten, wo getröstet werden muss. Das Spielfeld des Lebens ist weit und das Spiel macht Spaß. Und mit der Kraft des Geistes und dem guten Wort von Jesus, kann man manches Foul und manche Verletzung ein bisschen besser aushalten.